2. Fachtagung Umsatzsteuer International – Karlsruhe am 4/5. April 2017

2. Fachtagung Umsatzsteuer International -Di, 04.04.2017 – Mi, 05.04.2017  Karlsruhe

Die Umsatzsteuer ist ein entscheidender Faktor, der den Handel in den einzelnen EU- Staaten und auch im internationalen Vergleich entscheidend beeinflusst. Grenzüberschreiender Waren – und Dienstleistungsverkehr ist nicht nur in internationalen Unternehmen an der Tagesordnung.

Die Grundlagen der Umsatzbesteuerung ergeben sich In Deutschland, Frankreich und Österreich aus der Mehrwertsteuersystemrichtlinie (MwStSystRL).
In der Schweiz muss sich die Besteuerung an dem dort gültigen Mehrwertsteuergesetz (MwStG) orientieren.
In diesem Seminar sollen Gemeinsamkeiten und Unterschiede erarbeitet, aufgezeigt und bewusst gemacht werden, um betroffenen Unternehmen Entscheidungshilfen aufzuzeigen.

Schwerpunkte

Die Grundsätze der Umsatzbesteuerung insbesondere in Bezug auf grenzüberschreitende Waren- und Dienstleistungen werden aus der Sicht der Länder Deutschland, Österreich, Schweiz und Frankreich erarbeitet und diskutiert. Umsatzsteuerexperten der jeweiligen Länder stellen sich der Diskussion und Ihren Fragen. Qualifizierung der Umsätze und Abgrenzung (Lieferung, Dienstleistung, Montagelieferung):

  • Lieferung und Ortsbestimmung
  • Dienstleistungen und Ortsbestimmungen

Grenzüberschreitende Leistungen

  • Einfuhr / Ausfuhr
  • innergemeinschaftliche Lieferungen, innergemeinschaftlicher Erwerb
  • Grenzüberschreitende Dienstleistungen – Besteuerung durch den leistenden Unternehmer vs. Reverse – Charge Verfahren, Bezugssteuer.

Besonderheiten „Ketten – Reihengeschäfte“

  • bewegte Lieferung / unbewegte Lieferung
  • innergemeinschaftliche Dreiecksgeschäfte
  • Besteuerungskriterien

Registrierungspflichten sowie Meldepflichten

  •  Ausnahmen

Vorsteuern / Vorsteuerabzug, Vorsteuerabzugsverbote

  • Regelungen

Rechnungserteilung

  • Regelungen und Übersichten

Übungsfälle ( Besprechung und Diskussion):

  • Grenzüberschreitende Lieferungen sonstige Leistungen und rechtliche Beurteilung
  • Aus der Sicht des jeweiligen Landes. Bezugspunkte: Ausgangsleistungen, Eingangsleistungen Erarbeitung von Unterschieden.


Tagungsort

Leonardo Hotel Karlsruhe
Ettlinger Straße 23
76137 Karlsruhe
Tel.: 0721 – 37 27 0
Fax.: 0721 – 372 717 0
info.karlsruhe@leonardo-hotels.com
www.leonardo-hotels.com

Zimmerkontingent

Für den Fall, dass Sie eine Übernachtung wünschen, besteht unter dem Stichwort „BVBC“ bis 06.03.2017 die Möglichkeit, ein Zimmer aus dem eingerichteten Abrufkontingent im Tagungshotel abzurufen. Die Kosten für ein EZ inkl. Frühstück betragen vom 03.-04.04.2017 EUR 79,83 Tag/Person, vom 04.-05.04.2017 aufgrund einer Messe in der Umgebung EUR 131,93. Bei Bedarf nehmen Sie bitte direkt Kontakt mit dem Hotel auf.


Referent(en)
Österreich Mag. Armin Obermayr ppa. Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, Senior Manager KPMG Alpentreuhand GmbH, Wien
Frankreich Didier Dietrich, DFCS DIETRICH FISCAL CUSTOMS SCE
Schweiz Laurent Chevrier, Assistant Manager Indirect Tax, KPMG AG

Deutschland Dipl.-Fw. Hans Jürgen Bathe, Fachhochschule für Finanzen NRW (Nordkirchen)

Teilnahmeentgelt

BVBC-Mitglieder: 326,90 EUR zzgl. 19 % USt. = 389,00 EUR

Nicht BVBC-Mitglieder: 494,96 EUR zzgl. 19 % USt. = 589,00 EUR

Im Preis enthalten sind Mittagessen, Kaffeepausen, Mineralwasser im Tagungsraum, Tagungsordner mit Vortragsunterlagen, persönliche Teilnahmebescheinigung. Reise-/Übernachtungskosten müssen von den Teilnehmern selbst getragen werden.
————————————————
Vom 13. bis 14. Juni 2017 findet in Leipzig bereits die dritte Fachtagung „Umsatzsteuer International“ statt. Erstmalig im Vergleich: Deutschland, Russland, Polen und Tschechien. Melden Sie sich hier gleich online an und sichern Sie sich so noch 10 % Frühbucherrabatt!

PDF-Ansicht